CDU- Stadtverbandsvorstand konstituiert sich

Der neu-gewählte Vorstand des CDU Stadtverbandes hat sich konstituiert und die gemeinsamen Ziele für die anstehende zwei-jährige Vorstandsarbeit gesetzt. Neben der Diskussion über Aktivitäten im anstehenden Bundestagswahlkampf war der Bereich der Stadtentwicklung im Fokus.  Hier möchte man schon heute über das ISEK hinausdenken. "Die Umsetzung der schon beschlossenen Maßnahmen steht für uns an erster Stelle. Das ursprüngliche Stadtentwicklungskonzept 2020 ist unter großem Einsatz von Bürger-Arbeitsgruppen erarbeitet worden. Es ist immer schwerer nachzuvollziehen, warum wir in der Umsetzung nicht schneller sein können.", so Sabrina Salomon, Stellvertretende Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes. Doch dabei wollen es die Christdemokraten nicht belassen und haben sich selbst zur Aufgabe gemacht, über 2020 hinaus zu denken. "2020 ist ja 'schon morgen'. Wir wollen weiterdenken und Ideen entwickeln, wo es mit der Stadt hingehen kann." so Salomon. 

Dabei sind nicht alle Ideen neu: "Das Thema der Aufwertung der Werse wird sicher ein wichtiges sein" führt Salomon aus. Die drei Ortsverbände sind bereits mit entsprechenden Arbeitsgruppen in die Arbeit eingestiegen. Ziel soll es sein, Themen in den Ortsteilen zu identifizieren und mit CDU-Mitgliedern und Bürgern zu diskutieren. Eine gemeinsame Klausurtagung ist für Februar 2018 geplant, um alle Ortsteile zusammenzubringen. Salomon erläutert "Wir hoffen so eine gemeinsame Vision entwickeln zu können, die der Wegweiser für unsere Politik sein wird."